Push or Fold - Part 5

  • Sit and Go
  • SNG
  • $1
  • Fullring
(36 Votes) 14006

Description

In this video steinek applies the theory discussed in the previous videos at the tables.

Tags

FullTilt Live Video push or fold series Theory Video

Comments (45)

newest first
  • kammikammerl

    #1

    Have fun with the practical part of steinek´s video series!
  • feinfuehl

    #2

    ?? was denn das für ein Anfängervideo??
    min6 -QQ ist da ein snapcall sonst macht deine ganze line keinen Sinn.
    min7 -JTo complete?? - wenn ich sowas spielen will dann raise ich das, aber comp/bet ist einfach ne fishline. Und der Kommentar das villian da die nuts hat ist auch unfug - ein thinking player minreraised dich da mit any2 weil du in dem spot fast nie was gehittet haben wirst.
    min32 - 64o find ich close da reinzufahren, auf den micros haben die nicht deine angepriesene 5% callingrange sondern callen da gut und gerne 15-20% und dann wird der push ganz schnell richtig mies vor allem weil du in 2 Leute pusht. auf einem 20$ Limit insta push auf den 1ern echt knapp.
  • Sebastchen

    #3

    Also...

    erstmal ist zusagen das dein Argument es sei ein Anfängervideo übertrieben ist. Des weiteren möchte ich mal auf die Situtationen eingehen die du ja "soooo" schlecht fandest.

    Minute 6:
    Die Hand am River zu callen wäre schlecht. Viel schlimmer finde ich das er auch wenn ein Flush und Straßen Draw daliegt trotz allem keine Conti. Bet macht und danach die Hand aufgibt. Klar callt jedes Ace aber 1. Hat er nen Guten Stack um 40% callen zu können und man alle Hände wie zb. J10, JQ, KQ oder K10 zum folden zu bringen und 2. was soll der gegner schon preflop callen? Eine 4 und 5 liegt nich wirklich in einer 4 bb calling range und mit einer Conti. bet hättest du ausgeschlossen das er ein Ace hält. Wenn er callt ist die Hand gelaufen. Wenn er nen Flushdraw callt und kein Pic mehr kommt dann wird er die Hand am River aufgeben wenn er kein Ace hält und der Pot gehört dir. Im anderen Falle ist die Hand eh gelaufen wenn er Flop Callt oder Reraist.

    Minute 7:
    J10o bei Blinds von 25/50 zu raise im Blind Battle un einem Sit and Go wäre quatsch. Die Hand würde ich aber auch nicht folden wollen denn das ist eine Hand die Potential hat. Wenn du die Hand raist und es wird gecallt folgt ne Conti. bet die noch höher ist und wir wissen doch alle das der Stack nicht sonderlich groß ist und man ihn beschützen sollte. Das board ist genauso aggro wie für ihn. Das Board anzuspielen ist doch ok. Du glaubst doch nicht das die Gegner wie du schön sagst auf den $1 SnG darüber nachdenken ob der Gegner was hat geschweige denn was er hat. Wenn er nix getroffen hat, gibt er die Hand auf.

    Minute 32:
    Es geht nicht darum ob sie 15-20% Callen auf den 1$ Sit and Gos, sondern danach das sie es nicht dürfen. Wenn er callt hat er einen Fehler gemacht wenn er nicht gerade ne Hand hält wie JJ. Denn die werden auch auf 5§ + gecallt. Der Any two Spot mit Sit out Gegner und Any two push ist komplett richtig. Nunmal blöd das er grad ne Hand hatte. Du Spielst dein Spiel nach Strategie und passt dein Spiel zwar an das Limit und die Gegner an nur klare Push or Fold angelegenheiten bleiben gleich außer du hast den Read das dein Gegner wirklich alles callt. Aber das war ja nicht wirklich der Fall bei ihm. Denn die Leute du wirst es kaum glauben wollen auch bei den $1 SNG ins Geld kommen ;) hat man ja gesehen das er sogar mit JJ kurz überlegte zu callen. Könnte zwar besser sein aber trotzdem schönes Video :D
  • suppenkaspar

    #4

    stimme feinfuefl in allen punkten zu
  • feinfuehl

    #5

    @Sebastchen - 64o ist klar ein push wenn der BB sit out ist, wenn er es aber nicht ist wird der push wenn die boys nur ein bisschen looser sind als sie sollten richtig schnell richtig mies, aber im Gegenteil dazu wird er nie richtig gut - im video hat es sich so angehört als ob diese push ein easy standardpush auf den 1ern wäre ist es aber einfach nicht weil die leute da looser sind als sie es sollten. wenn beide nur ungefähr ~10% callen wird der 64o push schon hart minusev.

    @ JTo - du vergisst, dass er mit dem limp den value seiner Hand vermindert - mit einem raise kann er
    a) direkt den pot gewinnen
    b) baut er foldequity auf falls der andere callt - d.h. wenn dann ein A hi board kommt wird villian viel häufiger auf seine cbet folden.
    c) er hat geraist und hittet gut dann kann er villian u.U den ganzen Stack abnehmen weil der pot schon viel größer ist.
  • kingofACES08

    #6

    moment, ma ne grundsätzliche frage: sollte man 1$ + 0,20$-rake überhpt spielen?
    nich dass da jez ne unschlagbare reg-dichte am start is aber sollt man da nich lieber 2$ + 0,25$ spieln?
    meinung vom autor???
  • Sebastchen

    #7

    Ja KingoffACES08 man sollte eher wenn man schon Sit and Gos profitabel spielen möchte mit den 2$ anfangen. vernichtend das Rake ;-)

    Und zu deinem Argumenten sag ich nicht viel. J10 spiele ich nicht bis blinds von 50/100 und suited. Ansonsten ist das schon richtig was du sagst. Aber in der Situation sind wir uns denke ich einig. Fold ;-)

    64o Wenn er sit out ist ja. Natürlich nicht wenn nicht denn ich denke doch das 6 1/2 Big Blinds noch gut genug sind auf eine besser Hand als 64o zu warten ...
  • steinek

    #8

    @2: ??? Was denn das für eine konstruktive Kritik???
    Also lass uns mal sachlich diskutieren, dafür sind die Comments da.
    QQ: Da sage ich ja schon im Video die Argumente für und gegen Call. Klar finde ich hier keine Line und das als Snapcall zu verkaufen zieht meiner Meinung nach Spieler heran, die zu showdownbound sind.
    JT: Complete/Bet ist eine sehr gängige Line und gegen Gegner, die dagegen nicht adapten auch sehr profitabel. Gerade mit Händen, welche eine gute Playability haben, wie z.B. JT.
    Grundsätzlich gehe ich beim Minraise von einer sehr starken Hand aus. Natürlich ist das exploitable, aber ich denke nicht, dass das auf dem Limit gemacht wird und wenn der Gegner ein Reg ist, dann spiele ich ja sowieso schon preflop anders. Ich finde es auch als Grundregel weiterhin wichtig und richtig, im Zweifel beim Minraise zu folden und sich nicht in marginale Spots zu verwickeln.
    64o ist halt ein Outsitter dabei, da wird der Push nicht so schnell schlecht und dass die Leute da auch auf den 1ern halbwegs reasonable callen, zeigt doch schon sein Überlegen mit den Jacks. Ohne BB auf Sitout pushe ich da nicht, habe ich hoffentlich auch nicht gesagt. Und du stimmst ja selber zu, dass der Push so ein Nobrainer ist? KA...
  • steinek

    #9

    @3: In einem Punkt stimme ich dir nicht zu: Es geht nicht nur darum, dass die Gegner nicht callen dürfen, im Gegenteil. Wenn ich weiss, dass sie viel zu viel callen, muss ich tighter werden. Denn durch ihre schlechten Calls verlieren sie UND ich Chips und das will ich natürlich nicht. Daher ist der Gedanke schon richtig, dass man auf den unteren Limits bei den sehr knappen Pushes gern mal etwas tighter werden kann, wenn die Gegner nicht entsprechend tight callen.
    Ansonsten danke für dein Feedback.
  • Sebastchen

    #10

    Gut :P

    Hatte ich im nachhinein auch gemerkt und sogar geschrieben ^^

    Nur hat sich mein Satz (in einem Satz) wiedersprochen. Etwaaaaas schlecht. Natürlich passt man sich dem Gegner und dem Table an. Da zählen auch die Push or Fold Ranges...sorry
  • TehOneAndOnlyLukA

    #11

    Ich hab mal ne frage zu min 22(JTs steal), was hälst du hier von nem oop float wenn du an villains stelle wärst. Ich mein, any K 2ndbarrelst du auf dem board, und die wahrscheinlichkeit das du da air hast(bzw selbst mit aces isses da n ekliger spot) is ja doch ziemlich gross… also hätte er doch nen ganz guten spot um oop zu floaten, da er wirklich alles reppen kann auf dem board… ich weiss, dass das vllt n bisschen zu hoch gedacht is für die 1er, aber ich frage mich ob sowas in sng’s auch möglich is, oder ob man durch sone fancy plays zu viel riskiert?!
    Übrigens, schönes video für sng-fische wie mich ;) vorallem die idee mit complete/bet find ich cool, wenn auch exploitable…
  • shinteru

    #12

    The worst part at this strategy is that your hand needs to hold.
  • HariRadovan

    #13

    zur QQ-Hand: wenn du flop und turn behind checkst MUSST Du den river einfach callen. Du hast in der Hand soviel Schwäche gezeigt dass es mich nicht wundern würde wenn Dein Gegner hier mit Jx eine valuebet am river sieht.
  • HariRadovan

    #14

    Zum push mit 64o in Min 32: laut Nash darfst Du in dem spot nur 23% Deiner Hände pushen, wenn die Gegner optimal callen (der SB sollte 8% callen und der BB 11%). Zwar gewinnst Du mit einem push oft die blinds, wenn Du aber gecallt wirst hast Du Dich in einen äußerst unprofitablen spot begeben. Außerdem besteht bei einem fold von Dir die Chance, dass die beiden blinds gegeneinander allin kommen was natürlich genial wäre. Dass der SB mit JJ nicht sofort gecallt hat heißt sicher nicht dass er Hände wie 88 gefolded hätte. 2 Minuten vorher hat er schließlich einen call mit 98s ausgepackt...
  • steinek

    #15

    BB sitzt aus, hat also 0% Callingrange.
  • goldchess

    #16

    At 26.00, why do you re-raise on the river? I don't see what worse hands will call?
  • LegBroker

    #17

    1st
  • steinek

    #18

    @11: Generell ist das wirklich sehr advanced für ein 1$-Turnier. Gegen einen schlechten Spieler solltest du Blufffloatgeschichten einfach sein lassen. Denen ist es egal, was du repst, am Ende callen sie doch noch einmal mit einem 3rd pair und es hat dich viele Chips gekostet. Gegen einen thinking Player spielt es natürlich eine Rolle, was du reppen kannst, aber letztendlich wirst du es auch dann oop nur schwer schaffen, deutlich +ChipEV zu spielen, was ja notwendig ist, damit der Move +$EV ist. Insofern würde ich allgemein Floats nur in Ausnahmesituationen auspacken.
  • steinek

    #19

    @12: Wie gesagt folde ich im Video durch einen Timeout und hätte wohl gecallt. Als Snapcall würde ich das aber noch immer nicht bezeichnen. Man kann eben auch sagen, dass ein Spieler, der eine schwache Hand zweimal checkt (und dann wohl gegen eine Bet gefoldet hätte)wohl selten am River einfach einen Bluff auspackt. Ferner gibt es sicherlich Leute, die mit einem weaken A da zweimal c/c spielen, weil das einfach ihre Standardline ist, wenn sie zum Showdown wollen.
    Insofern bin ich hier im Nachhinein auch für einen Call, für den es aber wichtig ist, die ganze Situation zu betrachten (das Signalisieren von Schwäche, das Busten der Draws), da sonst wie gesagt ganz schnell zu showdownbound gespielt wird.
  • steinek

    #20

    Allgemein: Wieso ist das Video denn so schlecht? Weil es diskussionswürdige Hände gibt und ihr manches anders gespielt hättet?
    Meiner Meinung nach habe ich sehr viel erklärt und Denkansätze gegeben und stehe auch hier zur Diskussion zur Verfügung. So ist das alles nicht sehr motivierend.
  • steinek

    #21

    I explained this in the video. The most important point is that he hardly ever has a better hand since only T7 and the backdoorflush beat me and both hands are quite unlikely given the fact that he played c/c at the flop.
    Therefore it is not even necessary to know which worse hands he might call since the raise won't cost me chips and if it changes something then that I win more chips (e.g. from a 2pair). One could add as well that winning the pot without showing is better than with showing since this hides the fact that my flopbet was a complete bluff.
  • Bodo1312

    #22

    mir als anfänger haben die ersten 4 teile wirklich sehr gefallen, beim 5. warte ich noch auf die deutsche version, also nicht entmutigen lassen ;) und vielen dank für die mühe
  • Dourn

    #23

    please translate into russian
  • MetalistULTRAS

    #24

    where's Part4? I see only 1,2,3,5 in Search
  • MetalistULTRAS

    #25

    already found. Question withdrawn)
  • gadget51

    #26

    As for the push near the end with A8s, would it change your decision if you knew the villain was bad enough to call with KQ, since you deemed it marginal anyway? I get confused in these spots still sometimes.
  • tabarun

    #27

    Good video. Thnx!
  • MrRainman

    #28

    min 32... ich finde den push sehr interessant, aber dennoch gewagt, sollte man an der bubble nicht etwas tighter pushen bzw. diese anytwo pushes möglichst reduzieren? Weil der unterschied zwischen platz 4 und 3 ist ziemlich groß
  • steinek

    #29

    @19: Wie gesagt spielt hier die entscheidende Rolle, dass der BB aussitzt und somit sehr viel Deadmoney im Pot ist. Wäre er dabei, hätte ich den Push nicht gemacht.
    Allgemein ist deine Frage nach dem tighter Pushen nicht so einfach zu beantworten. Gegen einen Spieler, der das ICM verstanden hat, kann man sehr loose pushen, weil er eben wegen dieses Unterschiedes zwischen Platz 3 und 4 nur sehr tight callt. Gegen einen, der das nicht versteht, sollte man schon etwas vorsichtiger sein, da seine (falschen) loosen Calls auch uns einiges an Geld kosten werden.
  • strosdegoz

    #30

    Good video, lots of useful info, thanks for sharing.
  • JohnJohnson1337

    #31

    Hmm, is that call with KQs really that bad? He saw that youre pushing constantly, so he can deduct your range of hands. If you have 2 cards lower then KQ then hes way ahead, with a small pair or even up to JJ its a coinflip. Only thing where hes dominated is AQ AK KK AA QQ. How often do those 5 hands come? And if theres Ax where x lower then Q, he still gets 40%. As you already said blinds do go up, so if he loses this blind, maybe he will lose next one too. And maybe that magic hand never comes...
  • JohnJohnson1337

    #32

    and he even gets 46% if your ace wouldnt have been suited... and be something like A10 AJ
  • JohnJohnson1337

    #33

    Okey never mind too much the question i guess. I discovered that there are 4 more parts before this video, where in first you talk about edges, and EV, so maybe those few % by this theory make difference:P
  • JannoT

    #34

    Somebody needs to improve his bubble play. Also: ITS NOT YOUR JOB TO GET RID OF PEOPLE. I leave that dangerous job to others.

    Anyways awesome series, good job!
  • Moonraker26

    #35

    Thanks for the vid, I learned quite a bit ! I'm just a newbie player but the pushing in the bubbles looks reckless at first sight, and it's hard to understand why someone with KQ should have folded in that situation, although I understand the whole ICM thing really. But still at those lower levels why fold a KQ at the bubble, just because some theory says he had to? He knew you were pushing a lot and took his chances ... I still have trouble fitting it all in because of the loose play lot's of fish are showing.
  • ZeeDeveel

    #36

    Ok, thanks for the series I watched it all but the results of your final video are going exactly how my play seems to.

    You recommend pushing looser at low limits because players call too tight, which makes sense in theory, but it seems to neglect the erratic fish behaviour.

    I keep busting out on the bubble because I make pushes that are correct according to ICM and get called with bad hands just as you got called when you pushed A8s.

    So while I agree that most fish will call you too tight, I think making such a generalisation is costing me money at micro stakes. Just because most fish call too tight, doesn't mean that all 3 of the 3 remaining will and it seems that usually this isn't the case and you get a LOT of stupid calls.

    I think this strategy needs to be somewhat revised as I believe I'm playing really solid poker... 95%+ on ICM Trainer and busting out 4th very regularly.
  • Dzionter1

    #37

    oh
  • jasny69

    #38

    Where is video part 4?
  • SvenBe

    #39

    it is to be found here: http://de.pokerstrategy.com/video/11446
  • p0kersandi

    #40

    thanks for the series. No more seres #6?
  • sdchamp123

    #41

    I know u been unlucky some hands.
    But as a rookie its hard to follow advice from a player there atleast not win 1 out of 4 tabels.

    Good series :)
  • DosakuH

    #42

    lol the sit-out guy made 2nd place
  • onyx

    #43

    Ich finde die Videos von Steinek super und glaube, sie bringe mich viel weiter.
    Man muss die Videos auch im Kontext der Anfängerstrategie SNGs sehen.
    Und laut Anfängerstrategie sollte man am/nach dem Flop nur Toppairhände spielen und ansonsten nur eine CBet machen.
    Warum Steinek hier anders spielt, erklärt er ja. Und es geht in dieser Serie ja schließlich um die Anpassung der Anfängerstrategien an die jeweilige Situation.
    Also bitte den Kontext beachten!
  • buddy1988

    #44

    Gutes Video! Finde, dass du alles gut erklärst und die Logik hinter den Spielzügen ist nachvollziehbar.
    Dass es Leute gibt, die die ungeschriebenen Regeln vom konstruktiven Feedback nicht kennen, soll dich bloß nicht demotivieren.
    'Push or Fold' hat mich wirklich weitergebracht!
  • darchvile40

    #45

    hey steinek, good video series... around 5.40 shouldnt the call 20 rule come into play? shouldnt the effective stacks have around 1800 in chips for the pocket 7,s to make that call?? 20 x size of raise , is 20 x 90... am i wrong ?